Ein sehr schönes Städtchen, dem man ansieht, dass es hier ein ambitioniertes Touristenmanagement gibt. Viele alte Gebäude sind restauriert, die Altstadt ist sehr sehenswert. Und natürlich der Dom, neben dem ich gerade beim Kanuverein nächtige. Sehr nette Jungs, übrigens und wunderhübsches Gelände, das der OSC Süd da hat. Mit neuem Picknick-Häuschen, das wir gestern eingeweiht haben.
Den Tag verbrachte ich mit Stadtbesichtigung, essen, sonnen, an der Havel liegen und gucken.
Der Samariterbund präsentiert sich und zeigt, was er alles kann. Jede Menge unterschiedlicher Boote tuckern die Havel in der Innenstadt rauf und runter, der Kaffee auf der Decke auf der Uferwiese schmeckt – das Lebensgefühl stimmt. Sogar WLAN gibt es hier – eine Seltenheit.

image

image

image

Advertisements