Ein langes Wochenende war ich mit den Kanuten aus Lübbenau im Spreewald unterwegs. Habe Paddler kennengelernt und viele Infos zu meiner Paddeltour bekommen.
Besonders in Erinnerung bleiben wird mir die Zeit mit vier Hamburgern. Ganz liebe Grüße an euch da am Ziel. Freu mich schon, euch wieder zu sehen!

Und nun bin ich unterwegs. Die ersten 30 km sind gepaddelt. Zehn davon in Begleitung von Dörte, auch einer Faltbootfahrerin.
Das Boot ist schwer beladen, hat nur noch wenig Freibord und reagiert träge. Wie ein schweres Urlaubsmoped eben. Was hab ich bloß alles mit?

Schon der erste Tag war voller Naturerlebnisse: ein greifender Raubvogel, ein Eisvogel, Kuckuck, Biber, geführte Entenkinder und immer wieder die Drosselrohrsänger. Ihr Geschrei und Gekrächze gefällt mir.
Die Nacht habe ich am Unteren Spreewald verbracht. Einer der Sänger saß hier im Schilf und lud mich ein, zu bleiben. Ein Biber schaute vom anderen Ufer herüber, am Abend gestalteten eine Menge Wald- und Wasservögel ein lautstarkes Konzert. Mein Boot habe ich teilentladen, nun wartet es im Schilf auf mich. Jetzt dürfte es noch ein bisschen wärmer werden, dann könnte ich mich motivieren, den kuscheligen Schlafsack zu verlassen.

image

Advertisements