Nur fünf Leute waren zu dieser Tour angemeldet. Und ganz wichtig: man muss die Tour mit dem Ma Ma – Boot machen. Anmeldung am besten direkt bei Friends House am Klong Kong Beach. Andere Shops haben sie aber auch im Programm.

Die Bootsjungs waren klasse, die Stimmung gut, Versorgung mit Wasser, Cola, Obst und Lunch prima, die ganze Tour nur 700,- Baht.

Ziel waren drei Schnorchelpunkte an den kleinen Inseln bei Ko Muk, inkl. Emerald-Cave. Gesehen: bunte Fische, wenige farbige Korallen, Seeigel, Muscheln. Das beste war die Höhle, in die man rein schwimmt. Am Höhleneingang treiben sich riesige Schwärme kleiner Fische herum, deshalb unbedingt Schnorchelbrille mitnehmen! Hier gibt es ein Video davon. Der Schwarm legte sich einfach um mich herum ☺

Der Guide schwimmt mit Lampe vor, wir anderen hinterher. Sehr entspannt bei fünf Teilnehmern, nervig bei vielen weil sie in einer Kette schwimmen mussten. Er leuchtete schöne Stellen an, wir konnten ins beim Genießen viel Zeit lassen.

Drinnen öffnet sich die Höhle zu einer Lagune im Felsen. Wunderschön, nur leider zu laute Touristen. Ein Waran versteckte sich unterm Felsen, rundherum dschungeliger Bewuchs. Raus dann wieder durch die Fischschwärme.

Lunch mit zwei Currys und viel Obst gab es an einem traumweißen Strand. Eine Gruppe kambodschanischer Fischer aß auch gerade und wir kamen ins Gespräch. Nett und lustig aber nicht ganz glücklich, weil sie lieber zu Hause arbeiten würden. Sie sind Fischer, die lange Streifzüge machen und ihren Fang auch unterwegs verkaufen. Nach zwei Wochen fahren sie wieder nach Hause.

Nach dieser schönen Pause ging es durch heftige Wellen zurück nach Lanta. Gut, dass unser Boot so wenig besetzt war, es schaukelte ganz schön.

Advertisements