Nun bin ich nach zwei Wochen Rundreise zurück an der Ostküste Flores‘. Die Insel war anders als ich gedacht hatte. Aber so ist das mit den Erwartungen… Das Reisen war einfacher, die Natur netter, die Straßen besser, die Reisezeiten kürzer, die Sehenswürdigkeiten unspannender und der Kontakt zu den Menschen viel intensiver als ich erwartet hätte. Schön war’s! Am Ende habe ich mich auf Abwechslung beim Essen gefreut, eine warme Dusche wäre mal schön gewesen – das sind also eher die unwichtigen Dinge.

Hier in Labuanbajo genieße ich nun zwei faule Tage, kann Wäsche trocknen und Vitaminspeicher füllen. Milchkaffee, Frappé und Orangenkuchen sind heute die Seelenkümmerer. Gestern gab es Tomaten-Chicken-Ananas-Burrito, vorgestern Fisch mit Kartoffeln und Gemüse, immer irgendwo frischen Obstsaft. Und es gibt Netz, um mit dem Schatz zu telefonieren. Wegen eines nicht einsatzbereiten Schiffes, das ich gebucht hatte fiel heute die Waran- und Schnorcheltour aus. Nicht schlimm, Warane hab ich schon gesehen und Mantaschnorcheln kommt nächste Woche nochmal.

IMG_20151019_140359 IMG_20151019_140351 IMG_20151018_140448 IMG_20151018_140152

Morgen geht der Flieger nach Denpasar, dann hab ich noch eine Woche in Bali. Momentaner Plan ist es, zu Schnorcheln und den Süden mit der Insel Lembogan anzuschauen. Mal sehen, was es wird.

Blick von meiner Terrasse

IMG_20151019_174717

Und  nun gibt es Calamari vom Markt. Sehr gut und weich und mit Knobisauce.

1445272842949-929755679

Advertisements