Jetzt, nachdem die Vorbereitung weitgehend abgeschlossen, der Rucksack gepackt und die Luft raus ist ist Zeit für einen kleinen Rückblick auf die Dinge, die getan werden mussten. Mindestens 8 Monate werde ich unterwegs sein. Da ist einiges zu regeln. Vielleicht hilft jemandem diese Sammlung bei der eigenen Vorbereitung. Sicher hab ich trotz vieler Listen etwas vergessen.

Dokumente

  • Reisepass, 6 Monate über Reiseende hinaus gültig
  • Passbilder, für diese 8 Monate mindestens 25 Stück, kann man selbst in Drogerien ausdrucken
  • internationaler und nationaler Führerschein
  • Impfpass: vollständig
  • Visa beantragen, nicht zu früh, Reihenfolge beachten, Postlaufwege beachten
  • Kopien von Pass, Führerschein, Visa, laminieren
  • Tickets, Buchungen und Visa-Anforderungen ausdrucken
  • wichtige Dateien online ablegen und Zugriff regeln (g-drive, g-docs, dropbox, …)
  • Langzeit-Auslands-Krankenversicherung (Hanse Merkur) abschließen mit Rückholabsicherung!

zu Hause

  • Postkontrolle organisieren, „keine Werbung“-Aufkleber dran
  • Zeitschriften abbestellen
  • Pflanzen und Tiere versorgen
  • Wohnungssitter Schlüssel, Notfallnummer und Dankeschön geben
  • Wohnung halbwegs ordentlich machen, Flächen abdecken
  • Kühlschrank leer futtern und abtauen
  • Strom: Sicherung raus
  • alle Zähler ablesen und jemandem geben
  • Rollos, Fenster usw. zu
  • Heizung an
  • Mülltonne abbestellen
  • Telefon abbestellen

Gesundheit

  • sich selbst fit machen
  • Tetanus, Diphterie, Polio, Keuchhusten
  • Tropenberatung 3 Monate vor Abreise -> Impfungen für Asien: Hepatitis A, B, C, Cholera, Tollwut, Meningokokken, Japanische Enzephalitis, Grippe
  • Vorsorge Malaria, Schmerzmittel, Fieberthermometer
  • Zahnkontrolle
  • Dauermedikamente bestellen
  • Magen, Reisekrankheit, Schmerzmittel, Antibiotika, Kortison – Blister mit Tesa abkleben für bessere Haltbarkeit
  • Erste Hilfe, Rescue-Salbe gegen Insektenstiche und -bisse
  • Notfallpass
  • Sonnenschutz

Packerei

  • Rucksackgröße, tragbar
  • Handgepäck: Rucksack, Kuriertasche, Beutel
  • kleine Packbeutel, Drybag, Ziploctüten, Handtasche
  • Technik: Tablet, Smartfon, Laptop, Ladegeräte und Ladekabel ausreichend und erprobt, Sticks, Karten, Powerbank, Navi mit Karten, externe Festplatte, div. Kabel
  • Landkarten, Reiseführer, Routenplanungen
  • Lesestoff analog oder digital
  • Klamotten früh genug besorgen
  • Schuhe einlaufen
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz, Kopfbedeckung, Sonnenbrille
  • Kosmetik, Kulturtasche, Hygiene, Toilettenpapier, Taschentücher, Handtuch
  • Frauen: Tampons, Stehpinkler (sehr genial!), Mooncup
  • Rasierkram
  • Moskitonetz mit Zubehör, Moskitospray
  • Geld, auch Dollar in neuen Scheinen
  • Taschenlampe
  • kleines Schloss/Kabelschloss, Spanngurte
  • Notizbuch, Stift
  • Familienbilder, Visitenkarten

Reiseorga

  • eigene Bedürfnisse, Wünsche und Ideen bedenken
  • Ziele und Termine festlegen, Monsun und Visalaufzeiten beachten
  • das „Danach“ bedenken
  • Flüge und Shuttles buchen (skyscanner, momondo, agoda), bezahlen, bestätigt?
  • erste Hotelübernachtungen buchen
  • evtl. Reisebausteine, Ausflüge buchen
  • ebooks scannen/kaufen, Reiseführer, Landkarten kaufen
  • Websiten von lonely planet, Loose, Know How checken, aktuelle Informationen holen
  • Bibliothek anmelden für Onleihe, Tablet/Reader verknüpfen
  • Sprache lernen, wenigsten ein bisschen
  • Website gestalten
  • gmaps Karte initiieren
  • Freunde informieren
  • ausreichend Visakarten besorgen (DKB, comdirekt, Advanzia), evtl. Meldebestätigung nötig, PIN sichern
  • Partnerkarte, Vollmachten für Konten regeln
  • Onlinebanking/push-tan usw. anmelden, Smartfon/Tablet anmelden, vertraut machen, Zugangsdaten sicher verstauen
  • Devisen bestellen
  • Tablet/Smartfon organisieren: Apps laden, Ordnerstruktur, Dateien und Links organisieren, Musik laden, Kopfhörer
  • Rechnungen bezahlen
  • Fahrzeuge abmelden, parken
  • interessante Websites für Zugriff von unterwegs organisieren (feedreader, …)
  • Online-Kontakte organisieren, installieren, testen: Hangout, Skype, Chat
  • Adressen von Freunden und Familie notieren – falls man doch mal ’ne Karte schreiben will
Advertisements